KfW 55 Standard|Klimaneutralität|Barrierefreiheit|Holz-Hybrid-Bauweise

Die Lage

Die Stadt Neusäß liegt am Nordwestrand von Augsburg.
Die Stadt grenzt baulich direkt an Augsburg und ist auch wirtschaftlich stark verbunden.
Der Autobahnanschluss an die A 8 West und die gut ausgebaute Verbindung zur B 2 / B 17 / B300 garantieren eine optimale Straßenverkehrsanbindung in alle Richtungen (Augsburg, Stuttgart, München, Landsberg).

Die zentrale europäische Bahntrasse führt durch das Stadtgebiet von Neusäß, dadurch besteht eine hervorragende Anbindung an das nationale und europäische Verkehrsnetz. Es gibt z.B. täglich etwa 34 Verbindungen/Tag und 19 direkte Züge nach München HBF. Die Fahrt zum Augsburger HBF dauert 10 Minuten. Außerdem gibt es einen Park & Ride Parkplatz.

Zur Universitätsklinik sind es nur 1,5 km.

Das Gewerbegebiet "Neusäß-Mitte" in dem sich die Projektentwicklung Gutenbergstraße 7 befindet, grenzt an Wohnbebauung als auch an ein Sondergebiet für Einzelhandel. Zahlreiche gute Einkaufsmöglichkeiten sind fußläufig erreichbar. Es wird eingegrenzt durch die Daimlerstraße und die Lohwaldstraße. Im Innenbereich haben sich produzierendes Gewerbe und kleinere Dienstleistungsunternehmen angesiedelt. Beispiele der Einzelhandelsbetriebe sind Rewe, Kaufland, Aldi, Lidl, Norma, Alnatura, DM, Deichmann, Intersport, Bäckereien, Apotheken, Schuh Schmid, Fresnapf, Fitness, Schreibwaren usw.

Neusäß gehört zum Speckgürtel von Augsburg. Heute bildet die Kommune die drittgrößte Stadt im Landkreis Augsburg. Der Gewerbesteuerhebesatz beträgt nur 340 v.H..

Neusäß ist Teil des Wirtschaftsstandorts A³. Sie verbindet neben namhaften Firmen, hohe Qualitäten im Bereich Wohnen und Bildung. Rund 22 000 Bürgerinnen und Bürger haben hier ihr Zuhause gefunden. Die Stadt Neusäß vereint die Vorteile der nahen Großstadt und der ursprünglichen Natur und bietet ihren Einwohnern ein großes Stück Lebensqualität.
Bekannt ist Neusäß auch als Schulstadt. Neben Grundschulen, Mittelschule, Realschule und Gymnasium gibt es ein Staatliches Berufliches Schulzentrum, das verschiedene Schulen unterschiedlicher Fachrichtungen umfasst. Die nächste internationale Schule befindet sich in Gersthofen.

  • Lageplan

Die Mietflächen

Gebäude A Gebäude B Gebäude C Gesamt
EG 493,91 m² / vermietet 568,68 m² 144,39 m² 1.206,98 m²
1. OG 494,27 m² / vermietet 569,04 m² 307,08 m² 1.370,39 m²
2. OG 493,40 m² / vermietet 569,02 m² 307,06 m² 1.369,48 m²
3. OG 355,58 m² 441,95 m² 223,71 m² 1.021,24 m²
Gesamt 1.837,16 m² 2.148,69 m² 982,24 m² 4.968,09 m²

Fakten
  • Flächenangebot 3.500m²
  • teilbar ab ca. 300 m²
  • 116 Tiefgaragen- und Außenstellplätze
  • Baugenehmigung liegt vor
  • Baubeginn Frühjahr 2021 – Fertigstellung ab Ende 2021

Mietpreise
  • € 13,50/m² Bürofläche / Monat zzgl. ca. € 2/m² Nebenkosten zzgl. 19% Mehrwertsteuer
  • € 60,00 / TG-Stellplatz / Monat zzgl. Nebenkosten zzgl. 19% Mehrwertsteuere
  • € 45,00 / Außen-Stellplatz / Monat zzgl. Nebenkosten zzgl. 19% Mehrwertsteuer

Qualitäten

KfW 55 Standard|Klimaneutralität|Barrierefreiheit|Holz-Hybrid-Bauweise

 

Das Gebäude wird in ökologischer Holzrahmenbauweise mit Naturdämmung für ein gesundes Arbeitsklima sowie mit architektonisch gegliederten Fassaden, mit hohem Glasanteil, ausgeführt und wird KFW 55 zertifiziert.

Die Wärmeerzeugung erfolgt gemäß § 2 Abs. 2 Nr. 5 EEWärmeG (Einsatz regenerativer Energien), über regenerative Luft-Wasser-Wärmepumpen.

Durch 3 miteinander verbundene Gebäude ermöglicht das Gebäude völlige Flexibilität und optimale Strukturen. Kurze Wege durch 3 Treppenhäuser, 3 Aufzüge.

Alle 3 Häuser haben im 3.OG eine begehbare Dachterrasse.

  • Die Wärmeversorgung erfolgt über effiziente Wärmepumpensysteme.
  • Die Beheizung und Kühlung der Büroflächen erfolgt über Heiz- und Kühlkonvektoren in der abgehängten Decke. Die Regelung der Raumtemperatur erfolgt über BUS-gekoppelte Raumbediengeräte.
  • Der Sonnenschutz außen (außer Nordseite) wird durch eine elektrisch betriebene Aluminium-Lamelle als Raffstore mit Edelstahl-Seilführung und Tageslichtlenkung gewährleistet. Übergeordnet greift fassadenweise ein Sonnen-, Regen- und Windwächter.
  • Die Büroräume haben eine Raumhöhe ca. 3m.
  • Die Besprechungsräume haben eine Raumhöhe von 2,5m und eine gelochte Akustik-GK-Decke.
  • Die Beleuchtung der Bürobereiche erfolgt über bildschirm- und arbeitsplatzgerechte Stehleuchten.
  • Die Versorgung der Medientechnik erfolgt entweder über Datenkabel oder LWL-Leitung. Das Datenübertragungsnetzwerk wird durch den Vermieter in CAT 7 ausgeführt.
  • Flurtrennwände erhalten Glaselemente als Oberlichter.
  • Für die Verkehrsflächen der Bürobereiche, Teeküchen, Meetingpoints und WC-Räume sind Einbau-Downlights vorgesehen.
  • Der Außen- und Wegebereich erhält eine Außenbeleuchtungsanlage mit zentraler, zeit- und tageslichtabhängiger Schaltung.
  • IT-Raume erhalten Klima-/Split-Anlagen mit einem Etagenverteiler / Etage mit 3 KW.
  • Alle Zugänge ins Gebäude und zu den Mietbereichen werden mit einem berührungslosen Zutrittskontrollsystem mittels Kartenleser sowie mit Gegensprechklingelansichten mit Videomodul ausgestattet.
  • Die Energieeinsparverordnung ENEV 2016 wird eingehalten.